Wertvolle Euro Münzen können leicht erkannt werden

Wertvolle Euro Münzen können leicht erkannt werden und sind leicht zu verkaufen. Man sollte eigentlich meinen, die Münze ist das wert, was eingraviert ist. Jedoch gibt es Ausnahmen und der Sammler kennt die feinen Unterschiede. Hier kann der Leser mehr erfahren über die besonderen Euro Münzen. Meist handelt es sich um seltene Objekte oder Fehlprägungen bzw. auch um Exemplare von EU-Zwergstaaten. Auch Ausführungen mit Kunstprägungen zählen zu den eher besonderen Varianten.

Es gibt auch viele Marktplätze, bei denen die Sammler Ihre Münzsammlung im Euro-Bereich anbieten können im Internet. Hier haben die Verkäufer gute Erfahrungen gemacht und können Spitzenpreise erzielen. Bei einem souveränen Anbieter stehen nach einer Anmeldung dann auch die qualifizierten Gutachter zur Seite und Notare.

Fehlprägungen sind ein Grund, weshalb eine Euro Münze wertvoll sein kann. Das können Ungenauigkeiten bei der Prägestelle sein oder auch Fehler innerhalb des Materials. Begeisterte Sammler stehen auf Fehler, die bei der Maschinenzuführung oder beim Stempeln entstanden sind. Dazu zählt zum Beispiel die Spiegelei-Fehlprägung bei einer 2-Euro-Münze. Das Innere ist hier etwas höher, als das Äußere am Ring und daher haben diese Euro Münzen Seltenheitswert. Sie sind im Wert enorm gestiegen.

Auch fehlerhafte Münzen zählen zu den Favoriten, was die Wertsteigerung bei Euro-Münzen bei Sammlern angeht. Dazu zählen Irregularitäten oder Fehlprägungen. Es können dafür sogar mehrere tausend oder hundert Euro geboten werden auf den Sammler-Plattformen. Bei den Ein-Euro-Stücken, die als Fehlprägung auf einen 5-Cent-Rohling gedruckt wurden, kann der Sammler so eine klassische Fehlprägung beobachten. Es gibt auch Zwei-Euro-Münzen, die aus Irland stammen, aber mit der Randinschrift der Niederlande bedruckt sind. Solche Raritäten begeistern die Sammler. Auch die aus dem Jahr 1999 stammende französische Zehn-Cent-Münze mit dem besonders attraktiven und feinen Riffelrand wird hoch gehandelt. Sie hat nicht den üblichen Wellenrand und zählt daher zu den wertvollen Euro Münzen.

Ebenso sind die Euro Münzen der EU-Zwergstaaten beliebt im Bereich der wertvollen Varianten. Diese Münzen bringen auf den Plattformen ebenfalls gutes Geld. Sie weisen keine Fehlprägung auf, sondern sie sind daher so kostbar, da es hier viel niedrigere Stückzahlen gibt als beispielsweise die Münzen aus Frankreich oder Deutschland. Auch Münzen aus San Marino, dem Vatikan, Andorra oder Monaco sind wertvoll. Wer kurz bei Wikipedia recherchiert, kann schnell die interessanten Münzmotive der EU-Zwergstaaten erkennen. Zu den wertvollsten Münzen aus den EU-Zwergstaaten zählt die Zwei-Euro-Münze aus Monaco. Die Rückseite zeigt die berühmte Fürstin Grazia Patrizia. Sie wurde als Hollywood-Schauspielerin Grace Kelly weltweit bekannt. An ihrem 25. Todestag hat das Fürstentum 2007 eine Sonderprägung mit nur 20001 Stück (limitiert) herausgebracht.

Auch durch die EU-Osterweiterung entstanden wertvolle EU Münzen. Bereits 2007 traten Bulgarien und Rumänien der EU bei und daher mussten die Wertseiten der Münzen wieder mit der jeweiligen Europakarte angepasst und geändert werden. Viele der wertvolleren Münzen haben hier eine alte, kleine Europakarte aufgedruckt. Auch Münzen mit einer falschen Europakarte sind im Umlauf und daher wertvoller. Dazu zählt die 20-Cent-Münze aus Deutschland von 2008. Diese Fehlprägung ist äußerst selten und daher wertvoll. Auch innerhalb von Finnland wurden Münzen mit der alten Europakarte geprägt, die Sammler zum Strahlen bringt. Dazu zählen beispielsweise die Zwei-Euro-Stücke von 2006.